Prostitution geht uns alle an





Prostitution geht uns alle an!Auch bei uns auf der Ostalb wird darüber kontrovers diskutiert. Es stoßen zwei Welten aufeinander.Die einen vertreten die Haltung der freien gelebten und selbstbestimmten Sexualität, wozu auch Sexkauf gehört und sehen in einem Verbot keinen wirksamen Schutz vor Menschenrechtsverletzungen.Die anderen sagen klar, Prostitution und Menschwürde sind nicht miteinander vereinbar. Prostitution ist immer Gewalt und der Staat ist aufgefordert die Würde des Menschen zu schützen. 


Auf dem Podium:  

Die Politologin und ehem. stellvertretende Vorstandssprecherin bei AmnestyInternational, Nadja Wenger

Die Menschenrechtsaktivistin, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes und stellvertretende Vorsitzende von Terre Des Femmes e.V., Inge Bell 


Moderatorin:

Beauftragte für Chancengleichheit der Stadt Aalen, Uta Maria Steybe


Ort:

Kleiner Sitzungssaal Aalen


Uhrzeit:

18 Uhr


Veranstalterin: Bündnis-Ostalb gegen Menschenhandel und (Zwangs-)Prostitution und SOLWODI BW e.V.





07361-8125991

Gartenstraße 133, 73430 Aalen

©2019 SOLWODI Baden-Württemberg e.V.